Ziel und Ergebnis unserer Arbeit sind, Organisationen dabei zu unterstützen, nachhaltige Erfolge zu erzielen.


Erfolg bedeutet für uns, dass die richtigen Personen mit den richtigen Fähigkeiten innerhalb einer effizienten Organisation in einem Klima von Klarheit ihre Aufgaben so wahrnehmen können, dass die Unternehmensziele erreicht werden. Dauerhafter Erfolg fordert die stabile Antworten auf alle erfolgskritischen Faktoren. 

Unsere Arbeit fördert ein Mindset, welches die Übernahme von Verantwortung als zentralen Wert begreift: Statt aus der Kommentatorenkabine “das Spiel zu analysieren”, kann “auf dem Platz das Tor geschossen” werden.
 
Die Verantwortlichen der Leadership Academy Berlin repräsentieren gebündelte Kompetenz und lange Erfahrung. Das Team ist Role Model für Integration und Kooperation. Die Zusammenstellung der Kollegen  ist gleichzeitig Antwort auf die Wirklichkeit moderner Kundenorganisationen, die durch mono-kulturelle Beratungs- und Trainingsansätze  nur oberflächlich begleitet werden kann. 
Wir begleiten seit Jahren mit großem Erfolg CEO's, CFO's, Boards und Verantwortliche  der "alten Welt" - bis hin zu Global Playern. Und: Wir unterstützen Top-Start Ups der "neuen Welt" auf ihrem Weg erfolgreichen Wachstums. Wir sind Experten für beide "Kulturen": Unsere Arbeit sichert Zukunftsfähigkeit.

Diese Webpräsenz richtet sich an Unternehmen: Global Player, Mittelständler und Selbstständige. Die Zusammensetzung von Personen und Kompetenzfeldern der Leadership Academy Berlin bildet für Ihre Organisation in vielerlei Hinsicht einen deutlichen Mehrwert.

Wir wollen Ihren Erfolg, und wir arbeiten hart dafür.
weiter

Aktuelle NEWS der LAB

CFO asks CEO:"What happens if we invest in developing our people and then they leave us"? CEO: "What happens if we don' t and they stay ?" (div. Quellen).

Unsere Antworten 2016:

Seit 2015 begleiten wir mit außerordentlichem Erfolg Programm-Verantwortliche, Boards und Leitungskreise in drei Change-Prozessen unterschiedlicher Branchen - IT, Medien, Automotive. 


Zukunft:
Als einer der wenigen Companies, die zu den Themen Leadership und Change langjährige Erfahrungen / Top-Referenzen bis auf A-Level in alten und neuen Unternehmenswelten haben, kümmern wir uns intensiv um die Zukunftsfähigkeit von Konzernen und Companies der "alten Welt".

Trainings 2016:
- FOCUS LEADERSHIP
- SUCCESS SALES
- SUCCESS CHARISMA
- Coaching-Ausbildungen
Mittelstand:
- Focus-Thema IT

Veröffentlichungen:

- Neues Video auf unserer Seite "Kommunikation"
- Buch Christoph Witte & Prof. Brenner

weiter

Aktuelle Veröffentlichungen

Auch "schlechtes Fernsehen“ muss man gut machen: Promi Big Brother im MEEDIA-Halbzeitcheck

Nicht jeder mag jedes TV-Format. Üblicherweise wachsen Reiz und die Gefahr möglicher Ablehnung, je näher Formate dem kommen, was Moral-Puristen Reality-TV oder gar Trash nennen. Je größer vermutete Ablehnung, desto konsequenter und liebevoller müssen Formate gebaut werden: Die bis zur gestrigen Folge hastige Gestaltung von Promi Big Brother zeigte auch: PBB war zunächst eine lahme, bindungslose Zumutung. Doch es gibt Hoffnung.

weiter

Moderatorin Isabella Müller-Reinhardt: "Blickpunkt Sport war der größte Fehler meines Lebens“

Zum Start der Bundesliga Saison traf Fußballmoderatorin Isabella Müller-Reinhardt, 41, traf Christopher Lesko, um über ihren Weg vor die Kameras deutscher und englischer TV-Sender zu sprechen. Gerechtigkeits-Fan Müller-Reinhardt erzählt von Mobbing im Bayerischen Rundfunk, Moral in Hoeneß- und Beckenbauer-Kontexten und ihrem Engagement für Flüchtlinge: „Integration wird zu 51% scheitern. Für die 49% kämpfe ich.“

weiter

Redaktionen im Ausnahmezustand: große Nachrichtenlagen und das journalistische Berufs-Ethos

Von Kachelmann über Germanwings bis hin zur Diskussion um Klarnamen oder Verpixelung von Attentäter- und Opfer- Informationen: Georg Altrogge und Christopher Lesko sprechen im gut 30-minütigen MEEDIA-Podcast über Berufs-Ethos, Moral und Haltung von Journalisten und Medien. Altrogge: „Momentan sind viele Redaktionen überfordert!“ Lesko: „Journalismus folgt Abhängigkeiten, die nicht primär auf moralisch-ethischer Ebene liegen.“

weiter