Ziel und Ergebnis unserer Arbeit sind, Organisationen dabei zu unterstützen, nachhaltige Erfolge zu erzielen.


Erfolg bedeutet für uns, dass die richtigen Personen mit den richtigen Fähigkeiten innerhalb einer effizienten Organisation in einem Klima von Klarheit ihre Aufgaben so wahrnehmen können, dass die Unternehmensziele erreicht werden. Dauerhafter Erfolg fordert die stabile Antworten auf alle erfolgskritischen Faktoren. 

Unsere Arbeit fördert ein Mindset, welches die Übernahme von Verantwortung als zentralen Wert begreift: Statt aus der Kommentatorenkabine “das Spiel zu analysieren”, kann “auf dem Platz das Tor geschossen” werden.
 
Die Verantwortlichen der Leadership Academy Berlin repräsentieren gebündelte Kompetenz und lange Erfahrung. Das Team ist Role Model für Integration und Kooperation. Die Zusammenstellung der Kollegen  ist gleichzeitig Antwort auf die Wirklichkeit moderner Kundenorganisationen, die durch mono-kulturelle Beratungs- und Trainingsansätze  nur oberflächlich begleitet werden kann. 
Wir begleiten seit Jahren mit großem Erfolg CEO's, CFO's, Boards und Verantwortliche  der "alten Welt" - bis hin zu Global Playern. Und: Wir unterstützen Top-Start Ups der "neuen Welt" auf ihrem Weg erfolgreichen Wachstums. Wir sind Experten für beide "Kulturen": Unsere Arbeit sichert Zukunftsfähigkeit.

Diese Webpräsenz richtet sich an Unternehmen: Global Player, Mittelständler und Selbstständige. Die Zusammensetzung von Personen und Kompetenzfeldern der Leadership Academy Berlin bildet für Ihre Organisation in vielerlei Hinsicht einen deutlichen Mehrwert.

Wir wollen Ihren Erfolg, und wir arbeiten hart dafür.
weiter

Aktuelle NEWS der LAB

CFO asks CEO:"What happens if we invest in developing our people and then they leave us"? CEO: "What happens if we don' t and they stay ?" (div. Quellen).

Wir freuen uns für unsere Kunden über Erfolge: 2016 haben wir mit außerordentlichem Erfolg drei große Change-Prozesse  begleitet: Allen Kunden / Partnern wünschen wir ein erfolgreiches, gesundes und zufriedenes 2017!


Unsere Antworten 2017:

Seit vielen Jahren begleiten wir mit großem Erfolg Programm-Verantwortliche, Boards und Leitungskreise in  sehr umfassenden Change-Prozessen unterschiedlicher Branchen. In 2016: IT, Medien, Automotive. 2017 werden die Erfolge ausgebaut und vertieft werden.


Zukunftsfähigkeit:
Als einer der wenigen Companies, die zu den Themen Leadership und Change langjährige Erfahrungen / Top-Referenzen bis auf A-Level in alten und neuen Unternehmenswelten haben, kümmern wir uns intensiv um die Zukunftsfähigkeit von Konzernen und Companies der "alten Welt".

Trainings 2017:
- FOCUS LEADERSHIP
- SUCCESS SALES
- SUCCESS CHARISMA
- Coaching-Ausbildungen
Mittelstand:
- Focus-Thema IT

Veröffentlichungen:

- Neues Video auf unserer Seite "Kommunikation"
- Buch Christoph Witte & Prof. Brenner

weiter

Aktuelle Veröffentlichungen

"Unerträglich unprofessionell“: Hans-Hermann Tiedje über die Trump-Berichterstattung deutscher Medien

Hans-Hermann Tiedje, in den 90ern Bild-Chefredakteur und heute Aufsichtsrat des Beratungsuntermehmens WMP, gilt als Kenner der Medien und der politischen Szene. Im Gespräch mit Christopher Lesko kritisiert der 67-Jährige die „katastophale Berichterstattung deutscher Haltungsjournalisten“ über Donald Trump. Tiedje sieht den künftigen US-Präsidenten als „Deal-Maker“, der "die Welt verändern wird“.

weiter

Diekmann, der Sex-Vorwurf und die Medien: Wer kann am Ende geradeaus in den Spiegel schauen?

Wie weit muss man den langjährigen Chefredakteur der Bild-Zeitung davor schützen, in eigener Sache zum Gegenstand einer die Persönlichkeitsrechte tangierenden Berichterstattung zu werden? Viele finden diese Frage wohl ähnlich abstrus wie das Verteilen von Strafzetteln wegen zu schnellen Fahrens bei einem Autorennen. Und doch stellt das Thema Medienmacher vor eine sensible ethische Entscheidung.

weiter

Auch "schlechtes Fernsehen“ muss man gut machen: Promi Big Brother im MEEDIA-Halbzeitcheck

Nicht jeder mag jedes TV-Format. Üblicherweise wachsen Reiz und die Gefahr möglicher Ablehnung, je näher Formate dem kommen, was Moral-Puristen Reality-TV oder gar Trash nennen. Je größer vermutete Ablehnung, desto konsequenter und liebevoller müssen Formate gebaut werden: Die bis zur gestrigen Folge hastige Gestaltung von Promi Big Brother zeigte auch: PBB war zunächst eine lahme, bindungslose Zumutung. Doch es gibt Hoffnung.

weiter